Grenzen der Osteopathie

Akute Erkrankungen, z.B. frische Frakturen, Infektionen, akute Entzündungen, akute Blutungen, Tumorerkrankungen und psychische Erkrankungen. Solche Erkrankungen sollten primär schulmedizinisch behandelt werden.

Die Osteopathie soll in keinem Fall die Schulmedizin ersetzen. In vielen Fällen ist eine interdisziplinäre Zusammenarbeit gewünscht bzw. eine begleitende fachärztliche Behandlung sinnvoll. Zum Beispiel bei der Craniomandibulären Dysfunktion (CMD) die Zusammenarbeit mit dem Zahnarzt.

 

zurück zur Übersicht OSTEOPAHTIE...

HEILPRAKTIKERIN
PHYSIOTHERAPEUTIN

petra eger

OSTEOPATHIN

pfullingen
tel. 07121 790283
info@osteopathie-eger.de

Zertifizierte 6-jährige
Osteopathie-Ausbildung
mit Abschluss

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.